Hanky Peng!y

Wenn im Herbst die Jagdsaison beginnt, gehen auch Raphael Holzer und Neville Kotewall auf die Pirsch. Doch ihre Aufmerksamkeit gilt nicht dem Wild: sie suchen nach Kräutern und Pflanzen für ihren „Fernet Hunter“ – einen Magenbitter, dessen Rezept auf einem klassischen, italienischen Bitter aus den frühen 1900er Jahren basiert. Durch die Verwendung von Arnika, Iriswurzel und Lavendel ist er jedoch wesentlich leichter und zugänglicher als so manch anderer handelsüblicher Kräuterbitter. Wir haben uns spontan zu einer Abwandlung eines Hanky Pankys hinreißen lassen, der durch Fernet Hunter eleganter und trinkfreudiger wird. Trinkmannsheil!

Zutaten für 1 Drink:

3 cl Dry Gin
3 cl roter Vermouth z.B. Pontica oder Antica Formula
2 cl Fernet Hunter
Eiswürfel
Orangenzeste

Gin, Wermut und Fernet Hunter auf viel Eis verrühren und in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit einer Orangenzeste garnieren.

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code