Screening „A Film About Coffee“ und öffentliches Kaffee-Tasting

© Benedikt Steinle // www.schoentrinken.at

Third Wave Coffee Shops sind ja nun (zum Glück) schon seit einiger Zeit in Wien angekommen. Und nachdem es langsam immer mehr werden (der neueste Spross im Bunde ist das Jonas Reindl, welchem wir baldigst einen Besuch abstatten werden), hat sich die Szene bereits formiert. Unter dem Dach von Independent Coffee Vienna haben sich alle Wiener Third Wave-Cafés, einige unter ihnen auch Röster, formiert und bieten also Informationen, Workshops und Events von und rund um die Specialty Coffee Szene in Wien.

Ihre erste Veranstaltung fand am vergangenen Donnerstag im Stadtkino in der Akademiestraße statt. Wie die Location (und der Titel) schon vermuten lässt, ging es um ein Screening. Um diesem Filmscreening aber den passenden Rahmen zu verleihen, haben sich unsere Kaffee-Afficionados etwas überlegt. Unter dem Titel „Specialty Coffee Tasting | Next Level“ boten sie eine große Verkostung ihrer Kaffeespezialitäten an. Von Cold Brew über Espresso bis zum Syphon Coffee hatte der geneigte Besucher dort die Gelegenheit, sich durch die Varietät des zeitgemäßen Kaffeegenusses zu kosten.

So kam es nicht überraschend, dass bereits beim Tasting die Räumlichkeiten vor dem Kinosaal (Die Kinobar Ludwig & Adele sorgte bei Bedarf für koffeinfreie Getränke) zum Bersten gefüllt waren. Es gab also vier Stationen, an denen sich die Protagonisten von Zåmm Coffee, Süssmund / Café Atelier, Vienna School of Coffee, Coffee Pirates, Kaffemik und anderen bemühten, möglichst alle Gäste von ihren koffeinhaltigen Köstlichkeiten probieren zu lassen. Auch der Bildungsaspekt kam nicht zu kurz, hatten sie doch beispielsweise an der Espressobar zu jeder kredenzten Sorte ein kleines Tellerchen nebst Infoblatt ausgelegt und fanden die Verantwortlichen immer auch genug Zeit, um den geneigten Genießer aufzuklären.

Wir finden, für solch eine große Besuchermenge haben sie das großartig gemacht, und trotz moderater Wartezeiten hatten wir eher problemlos die Möglichkeit, alle Sorten, die wir kosten wollten, auch tatsächlich zu kosten.

© Benedikt Steinle // www.schoentrinken.at

Nach zwei Stunden des Kaffeekostens, Networkens und Fachsimpelns war es also soweit. Die Glocken läuteten und alle, die im Besitz einer Kinokarte waren, durften sich in den Kinosaal aufmachen. Nach einer kurzen Einführung von Amar, dem Gründer und Initiator des Kollektivs, ging es los.

© Benedikt Steinle // www.schoentrinken.at

Für die Independent-Produktion „A Film About Coffee“ haben sich einige amerikanische Specialty Coffee Shops zusammengetan. Bildgewaltig und sehr ästhetisch wird der Kaffee, von der Bohne bis zur Tasse, in Szene gesetzt. Man lernt vom Kaffeebauern über den Einkäufer bis hin zum Röster und Kaffeehausbetreiber alle in der Kette kennen und erfährt, warum ihr Kaffee um so viel besser ist als die Industrieware. Zitat: „A Film About Coffee is a love letter to, and meditation on, specialty coffee. It examines what it takes, and what it means, for coffee to be defined as “specialty.”(…)“

Der Film zeigt auf wunderbare Weise, mit schönen Bildern und einer geschmackvollen Musikauswahl, warum man Specialty Coffee einfach lieben muss. Ab sofort kann er übrigens auf Vimeo On Demand gestreamt werden. Wir finden, das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Wir freuen uns schon sehr auf die kommenden Veranstaltungen von Independent Coffee Vienna und können Euch den Film sowie einen Besuch in einem der Cafés (eine Übersicht nebst Karte gibt’s übrigens auf der Facebook-Site) nur wärmstens ans Herz legen.

© Benedikt Steinle // www.schoentrinken.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code