Glühwein vs. Punsch

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Nun stellt sich wieder die alljährliche Frage beim vorweihnachtlichen Christkindlmarktbesuch: Pickiger Punsch oder fader Glühwein? Wir empfehlen eine Kombination aus beidem. Nein, nicht pickig und fad, sondern ein selbstgemachter Glühweinpunsch mit reichlich Gewürzaroma, wenig Zucker und der Option auf „Turbo“.

Mit „Turbo“ ist ein extra Stamperl (2 cl) Schnaps, Rum o.ä. gemeint, das ins Häferl dazu gegeben wird. „Turbo²“ bekommt zwei Stamperl, „Turbo³“ drei usw. Man sollte nur darauf achten, dass die Schnapsmenge nicht die Punschmenge übersteigt.

Zutaten für ca. 1,25 l:

0,7 l Rotwein
0,25 l roter Traubensaft
0,25 l Früchtetee
0,1 l Schnaps, Rum o.ä.
6 Nelken
2 Zimtstangen
3 Sternanis
Rohrzucker

Alle Zutaten bis auf den Zucker in einen großen Topf geben und bei geringer Hitze langsam erwärmen. Mit Zucker nach Belieben süßen. Wenn der Glühwein nicht sofort serviert wird, die Gewürze, allen voran die Nelken, entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code