Coffee Fizz

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Wir lieben Kaffee. Und Cocktails. Also liegt es eigentlich sehr nahe: Ein Kaffeecocktail. Hier ist er: Der Coffee Fizz. Mit selbst gemachten Kaffee-Vodka.

Zunächst der Kaffee-Vodka. Im Prinzip ist das nichts anderes als ein Cold Brew Coffee, sprich also ein kaltgezogener Kaffee, nur eben mit Vodka statt Wasser. Und da Alkohol die Eigenschaft hat, Aromastoffe schneller zu extrahieren als Wasser, reduzieren wir die Standzeit des Cold Brew einfach auf die Hälfte.

Kaffee-Vodka (ca. 400ml)

80 g fein gemahlenen Filterkaffee (wir nehmen einen fruchtigen Single Origin aus Äthiopien)
400 ml Vodka, zimmertemperiert. Hier gilt: Je besser desto besser. Aber alles oberhalb der Qualitätsstufe von Absolut & Co. sollte es tun.
Utensilien:
Eine verschließbare Flasche mit ca. 600ml Fassungsvermögen
Einen Filtertrichter – V60 oder Chemex

Den Kaffee mittelfein mahlen und, falls die Mühle nicht allzu homogen mahlen sollte, fein aussieben. So erreicht Ihr eine homogenere Korngröße und damit eine gleichmäßigere Extraktion. Nun den Kaffee mit dem Vodka übergießen und beides in die Flasche füllen, diese gut 6 Stunden stehen lassen, dabei gelegentlich etwas schütteln. Anschließend den Kaffee zunächst durch ein gröberes Sieb, dann durch den Kaffeefilter filtrieren und in eine luftdichte Flasche abfüllen. So sollte der Kaffee-Vodka praktisch ewig halten, allerdings verliert er nach unserer Erfahrung nach ca. 4 Wochen sein feines Aroma.

Tipp: Falls Ihr zu viel Kaffee-Vodka gemacht haben solltet, könnt Ihr, je nach Geschmack, ca. 10—15% Zuckersirup (Läuterzucker) hinzufügen und ihn der Oma/Mama/Schwiegermutter schenken 😉

© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Coffee Fizz

2 cl Kaffee-Vodka
2 cl Rose’s Lime Juice
1 cl Zitronensaft
1 cl Zuckersirup
4 cl trockener Vermouth (Burschik)
ca. 6 cl Ginger Beer (z.B. selbstgemacht)
2 Dashes Angostura

Kaffee-Vodka, Lime Juice, Zitronensaft, Zuckersirup, Vermouth und Angostura kaltrühren und in einen mittelgroßen Tumbler mit Eis abseihen. Anschließend mit dem Ginger Beer auftoppen und kurz durchrühren. Mit Zitronenzeste, Strohhalm und 2—3 Kaffeebohnen garnieren. Cheers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code